Vorträge

Die Vortragsliste steht unter “Downloads” als pdf-Datei bereit

 

W. Baros

Vorträge

2012

Gesichter des empörten Selbst in der Prekarisierungsgesellschaft. Eine Latent-Class-Analyse von politischen Selbstartikulationen von Studierenden der Pädagogik in Griechenland. **8/. Bundeskongress Soziale Arbeit. vom 13. – 15. September 2012 in Hamburg/ (Arbeitsgruppe von F. Hamburger). 

Globalisierungskritik und Jugendprotest in Griechenland. Vortrag und Diskussion beim OPEN OHR Festival in Mainz am Samstag den 26.05.2012 

Integration quantitativer und qualitativer Methoden in der interkulturellen Bildungsforschung. Antrittsvorlesung im Rahmen der Gastprofessur an der Universität Augsburg, 13. Juni 2012 

Befähigungs- und Verwirklichungsgerechtigkeit als Aufgaben interkultureller Bildung. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Bildung, Pluralität und Demokratie: Erfahrungen, Analysen und Interventionen in der Einwanderungsgesellschaft“ an der Helmut Schmidt Universität der Bundeswehr Hamburg, 11.4.2012 

Die Waisen von Dennis Kelly. Zur Bedeutung der Kulturellen Bildung für die Migrationspädagogik. 2. Kongress für Theaterwissenschaft, Athen, 30.3.2012 (zusammen mit S. Papadopoulos) 

Generationenbeziehungen in griechischen Migrantenfamilien Vortrag im Rahmen des Kongresses der DGfE in Osnabrück 12-14. März 2012 AG 25: Grenzüberschreitungen – soziale Grenzen – Ausgrenzung. Zur intergenerationalen Bewältigung von Migrationserfahrungen (Prof. Dr. Vera King, & Prof. Dr. Hans-Christoph Koller)

2011 

Neo-Assimilation, Diversity oder Intersektionalität? Plädoyer für eine subjektwissenschaftliche Capability-Orientierung in der Migrations- und Bildungsforschung. Universität Innsbruck, 09.12.2011 

Interkulturelle Bildung und professionelles Arbeiten in Institutionen. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Pädagogisches Handeln in Institutionen“ an der Goethe Universität Frankfurt, 08.12.2011 

Subjektwissenschaftlich-interpretative Zugänge zu Lebensorientierungen und Verwirklichungschancen in Biographien junger Erwachsener und ihrer Eltern. Ringvorlesung, Universität Augsburg, Augsburg 13.07.2011

Zum Stellenwert des Capability-Approach für die interkulturelle Bildungsforschung. LMU-München, Gastvortrag 29.06.2010

2010

Umgang mit Differenz im erziehungswissenschaftlichen Diskurs: Neo-Assimilation – transnationale Migration – Capabilities. 24. Bildungskongress „Bildung griechischstämmiger Kinder im Ausland“, Berlin 7.-8. April 2010

Das Potenzial des Capability-Approach für die qualitative interkulturelle Bildungsforschung: Theorie – Methodologie – Forschungspraxis. Eröffnungssymposium des Promotionskollegs: Heterogenität und Bildungserfolg – Theoretische und empirische Diskurse. Universität Augsburg, Augsburg 30.04.2010

Medialer Diskurs über Globalisierung und nationale Identität. Soziale Deutungsmuster und mediale Wirklichkeitskonstruktion(en). 13. Internationaler KongressInterkulturelle Bildung – Migration – Konfliktbewältigung und Demokratiepädagogik“, Universität Patras, Alexandroupolis 7-9. 5. 2010 (gemeinsam mit A. Stergiou)

2009

Das blue-eyed/brown-eyed Experiment von Jane Elliot als alternative Methode für die interkulturelle Lehrerbildung? 12. Internationaler Kongress „Interkulturelle Bildung – Migration – Konfliktbewältigung und Demokratiepädagogik“, Universität Patras, Patra 19-21 Ιουνίου 2009 (gemeinsam mit A. Stergiou)

2008

Interkulturelle Kompetenz in der Schulpraxis. Ergebnisse eines Forschungsprojekts. 2. Internationaler Kongress „Evaluation und Bildungsorganisation in der Primar- und Sekundarstufe“, Universität Patras, Arta 14-16.03.2008

Der Stellenwert des Capabilities-Approach für die interkulturelle Pädagogik. 11. Internationaler KongressInterkulturelle Bildung“ Universität Patras, Patra 11-13. 07. 2008 (gemeinsam mit G. Manafi)

Voraussetzungen erfolgreicher Bildungsbiographien Jugendlicher der muslimischen Minderheit in Thracien. Internationale Tagung „Umgang mit Differenz im Bildungssystem“, Democritus Universität, Alexandroupolis 3.12.2008 (gemeinsam mit A. Ampetin)

Ethnisch-kulturelle Heterogenität, Prekarisierung und sozialer Ausschluss. Kongress „Soziale Solidarität und Wohlfahrtsstaat“. Universität Ägain, Mytilini, 05/06/07. 12. 2008 (gemeinsam mit G. Manafi)

2007

Bildung und Überprüfung von Hypothesen in der Migrationsforschung. (Keynote lecture) bei der «20th Annual Conference of the German Peace Psychology Association: Conflict, Communication and Intergroup Relations» University of Konstanz, 13.-15.06. 1997

Zur Renaissance des Assimilationsansatzes : Konsequenzen für den pädagogischen Diskurs über die Integration von Roma-Kindern im Bildungssystem. Tagung «Roma, Schule und lokale Gesellschaften», Universität Thessalia, Komotini 18.05.2007

2006

Im Übergang Schule-Beruf: Krisenhafte Übergangssituationen und pädagogische Unterstützungsformen im Lebenslauf von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Freie Universität Berlin am 14.5.2006

2005

Generationenbeziehungen und -konflikte in Migrantenfamilien als Untersuchungsgegenstand. Theoretische Ansätze, empirische Befunde und methodische Perspektiven. Ringvorlesung „Adoleszenz – Migration – Bildung“ an der Universität Hamburg, Hamburg 25.5.2005

Professionalität in der Sozialen Arbeit mit Migrantenfamilien. Vortrag an der AG8 der Fakultät für Pädagogik der Universität Bielefeld, Bielefeld 3.5.2005

2004

Ressourcen fördern – Hilfen fordern / Ressourcenorientierung in der sozialen Arbeit und in der Reflexion des professionellen Alltagshandelns – am Beispiel Jugendwerkstätten. Tagung Wissenschaft der Sozialen Arbeit“. Institut für Wissenschaft der Sozialen Arbeit, Köln, 26. 10. 2004 (gemeinsam mit O. Bujard, Ch. Niehues und N. Pötter)

Bildungsvorstellungen griechischer Eltern. KonferenzDie deutsche Schule aus der Sicht von Migrantenfamilien“, Forschungsstelle für interkulturelle Studien (FIST), Universität zu Köln und Landeszentrum für Zuwanderung Nordrhein-Westfalen, Köln, 4.6.2004

Methoden interkultureller Forschung. Gastvortrag an der Universität Konstanz, Konstanz 29.06.2004

2003

Innovative methodische Zugänge für erziehungswissenschaftliche Forschung im interkulturellen Kontext. Ringvorlesung der Forschungsstelle für interkulturelle Studien (FiSt), Köln 5.11.2003

2002

Lebensthema Interkulturalität bei sozial benachteiligten Jugendlichen. Tagung des Landschaftsverbandes Köln „Kinder- und Jugendhilfe Interkulturell“, Köln 31.10.2002

2001

Jugendwerkstätten – Hilfe bei der Passage in die ,Normalbiografie’, Teil eines zirkulären ,Aufbewahrungssystems’ für jugendliche Problemgruppen des Bildungs- und Beschäftigungssystems oder Beitrag zur Vermeidung von ,Desozialisierungs’- und Exklusionsprozessen? Kölner Längsschnitt-Untersuchung 1998 – 2002. Fachtagung des Ministeriums für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit des Landes NRW, des Landesjugendamtes Westfalen-Lippe und der Stadt Dortmund. Dortmund 21. 5. 2001 (gemeinsam mit O. Bujard, Ch. Niehues, N. Pötter und B. Venrath) 

Sozialpsychologische Rekonstruktion und empirische Migrationsforschung. Ringvorlesung der Forschungsstelle für interkulturelle Studien (FiSt), Köln 9.5.2001

2000

Sozialpsychologische Rekonstruktion und empirische Migrationsforschung, Gastvortrag an der Universität Konstanz, Konstanz 24.10.2000

1998

Multilinguale Schulkonzepte. 6. GIB-Tagung Gesellschaft Information Bildung e.V. „Innovation durch Kooperation neue Projekte, neue Partner, neue Perspektiven“. Landesinstitut für Schule und Bildung in Soest, 29.-30.10.1998

Bilinguale Erziehung. Internationaler Sommerkurs zum Thema “Zweisprachige Erziehung” Sokrates-Intensivprogramm an der Universität Osnabrück. Osnabrück 7.-18. 9.1998

Zum Stellenwert der Sozialpsychologischen Rekonstruktion für die Analyse von Konfliktpotenzialen in Migrantenfamilien, Gastvortrag an der Universität Konstanz, Konstanz 10.6.1998