Publikationen » Natur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven in der Psychologie

Wassilios Baros & Jürgen Rost (Hrsg.) Natur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven in der Psychologie

Methodologie – Methoden – Anwendungsbeispiele

Es ist unabdingbar, psychologische Forschungsmethoden im Zusammenhang mit den je konkreten Inhalten der Psychologie zu thematisieren. Der inhaltlichen Heterogenität der Psychologie ist dabei stets mit einem konstruktiv-integrativen Blick zu begegnen, welcher es erst ermöglicht, die unterschiedlichen Wissens-ideale in ihrer Geltung anzuerkennen. Ausgehend vom Primat des Gegenstandes vor der Methode wird in den Beiträgen dieses Buches die Dichotomie von quantitativen und qualitativen Methoden aufgehoben und ihr Verhältnis zueinander neu definiert. Die Aufsätze markieren aus unterschiedlichen thematischen Blickwinkeln diverse Wissensideale und besetzen verschiedene Wirkungsfelder. Sie arbeiten systematisch den Begründungszusammenhang zwischen den Aufgaben der Wissensbildung, der logischen Struktur von Theorien und den Methoden ihrer Geltungsprüfung heraus und machen deutlich, dass methodische Fragen nur unter Berücksichtigung des Gegenstandsverständnisses, des Wissensideals und des Aufgabenverständnisses der jeweiligen transdisziplinär forschenden wissenschaftlichen Disziplin argumentationszugänglich sind und beantwortet werden können.
Mit Beiträgen von Wassilios Baros & Klaus-Dieter Reetz; Wassilios Baros, Jürgen Rost & Hans Werbik; Elfriede Billmann-Mahecha, Wolfgang Frindte, Nicole Haußecker & Jens Jirschitzka; Norbert Groeben & Johanna R. Vollhardt; Susanne Jaeger & Michael Reimann, Ferdinand Keller; Markus Kiefer & Klaus Hönig; Morus Markard; Heinz Messmer; Stig-Arne Nohrstedt & Rune Ottosen; Jürgen Rost; Hartmann Scheiblechner; Martin Spiess.


Comments are closed.